Johannes Haase

Anna Jäger

09.6.2018

Johannes Haase bewegt sich als äußerst vielseitiger Geiger auf elektrischem und modernem Instrumentarium im Grenzgebiet von zeitgenössischer Musik, Jazz und improvisierter Musik. Er ist bekannt für seine mitreißenden Interpretationen von zeitgenössischer Musik, seinen Erfindungsreichtum beim Entwickeln von Spieltechniken, und seinen für Geiger einzigartigen Einsatz von Effektgeräten.

Neben seinen Solo-Projekten spielt er weltweit mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Kammerorchester Basel, weitere Zusammenarbeit mit dem Absolut Ensemble New York, dem Hip-Hop Veteran Flowin Immo, der Großformation the dorf, oh-ton Ensemble, den Geigen-Schlagzeug-Duos ohneland und Scylla, sowie den Improvisationsgruppen Myotis Kollektiv und The First Church of Free Music (CH). JH hat mir dem Ryan Carniaux Quintet und Johanna Borchert Band gespielt. Er ist Mitbegründer des Kommas Ensemble Köln.

Johannes Haase hat Violine und freie Improvisation in Bremen und Basel bei Fred Frith, Thomas Klug und Alfred Zimmerlin studiert. Weiteren Unterricht hatte er bei Irvine Arditti, Igor Ozim, Mitgliedern des Ensemble Modern, sowie bei Kala Ramnath in Mumbai und bei Ellery Eskelin in New York.

2008 gewann er den John-Cage-Preis der John-Cage-Orgel-Stiftung Halberstadt, 2011 wurde ihm für seinen Einsatz für zeitgenössische Musik der Klaus-Huber-Sonderpreis der Hochschule der Künste Bremen verliehen.

Er hat Masterclasses an verschiedenen Universitäten Südamerikas gegeben, 2018 war er bei der Jungen Deutschen Philharmonie als Dozent tätig.

Er spielt eine Violine von Stephan von Baehr (Paris, 2009) und eine Violectra von Dave Bruce Johnson (Birmingham, 2010).

Freie Schauspielerin & Tänzerin

aus Bremen und Athen, war zuletzt in ''Herr Lehmann'' im Schnürschuhtheater zu sehen und in dem Film ''All inclusive'' von Eike Besuden. SIe setzt sich neben Ihren Engagements, tänzerisch und performativ mit Themen wie unter anderem Autismus, Depression und Demenz auseinander.

Im Jahre 2016 erhielt sie das Deutschlandstipendium für begabte und leistungsstarke Studierende. Ihren Bachelor of Arts machte sie als Theater & Tanzpädagogin.

Momentan schreibt sie an Ihrem ersten Roman und arbeitet an einer Performance mit dem Ensemble vom Tanzheater Bremen für das Filmfestival in der Schauburg, Bremen.

 

schllogoG.jpg

theaterSCHLACHTHOF // KULTURZENTRUM SCHLACHTHOF BREMEN // Findorffstraße  51 // 28215 Bremen // Tel.: +49 421 3777534 // Mail: theater@schlachthof-bremen.de // Facebook // Instagram // Impressum // Datenschutzerklärung