Junge Menschen für ein Tanztheaterprojekt gesucht

September 11, 2018

 

 

QATSI – Reloaded

 

Eine Kooperation zwischen dem Kulturzentrum Schlachthof, der Ballettschule Tanz im Lichthaus und der Schule Schaumburger Straße.

 

Gefördert durch Bündnisse für Bildung – tanz + theater machen stark

 

Zeitraum: Mitte September 2018 bis Juni 2019. Intensiv ab April 2019. Probetraining: 17.-18.09.18 und 24.09.18 immer von 15-19h, Kulturzentrum Schlachthof

 

Wir suchen junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren die Kostenfrei an dem Projekt teilnehmen wollen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

 

Bei Interesse gerne eine kurze Mail an theater@schlachthof-bremen.de 

 

Der junge Tänzer und Choreograph Hakan Sonakalan möchte mit jungen Menschen, die in Bremen leben, unser dystopisches Potenzial erforschen. Ziel ist es ein internationales Ensemble zusammenzustellen und mit jungen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und sozialer Herkünfte mit den Mitteln des Tanztheaters neue Zugänge zu Themen unserer Gegenwart zu finden. Tanz funktioniert hierbei als unser übersprachliches Instrument, als Energiefeld das durch Intensität und Unmittelbarkeit Menschen zusammenbringt. Für unser Projekt werden wir neue Räume im Stadtteil Gröpelingen erobern, ein Ladengeschäft wird zur "Agentur der sich bewegenden Zukunft", wir sammeln Geschichten und bearbeiten diese anschließend für das Theater. Es werden Begegnungen geschaffen, die sonst vermutlich nicht stattfinden würden.  Wir gehen auf Menschen zu und stellen uns ihnen zur Verfügung, wir nutzen den öffentlichen Raum und forschen am Element übersprachlicher Kommunikation, unsere Mittel sind: Körper, Klänge, Musik und Bilder. Anschließend entwickeln wir mit den Jugendlichen ein Tanztheaterstück auf der Bühne der Kesselhalle im Kulturzentrum Schlachthof.

 

Unseren Inhaltlichen Ausgangspunkt bildet die Qatsi Triologie des Amerikanischen Regisseurs Godfrey Reggio. Die im Zeitraum 1982 - 2002 erschienenen Filme beschäftigen sich kritisch mit der menschlichen Lebensweise und dem Umgang mit unserer Umwelt, im Sozialen, im Natürlichen und im Digitalen. Das besondere an diesen Werken ist, das sie gänzlich ohne Sprache auskommen.

 

 

 

 

QATSI bedeutet in der Sprache der Hopi -Indianer "Leben in all seinen Formen".

Share on Facebook
Please reload

schllogoG.jpg

theaterSCHLACHTHOF // KULTURZENTRUM SCHLACHTHOF BREMEN // Findorffstraße  51 // 28215 Bremen // Tel.: +49 421 3777534 // Mail: theater@schlachthof-bremen.de // Facebook // Instagram // Impressum // Datenschutzerklärung